17.02.2012

O2 Data M2M Flat: Erste Flatrate für die Machine-to-Machine Datenkommunikation

493458webRbyHexe110pixelio.de.jpg

©Hexe110/pixelio.de

Ab 15. Februar steht allen Telefónica (Germany) Geschäftskunden mit dem neuen Tarif O2 Data M2M Flat die erste M2M-Flatrate für die nationale Datenübertragung zur Verfügung.

Für 4,50 Euro netto pro Monat erhalten Kunden eine Flatrate für die nationale Datennutzung bei voller Geschwindigkeit bis zu 50 MB. Das Angebot richtet sich an alle Geschäftskunden, die ihre Geschäftsprozesse durch den automatisierten Informationsaustausch zwischen Endgeräten wie Maschinen, Automaten, Fahrzeugen oder Containern unter dem Aspekt der Kostensicherheit optimieren möchten. Dabei spielt keine Rolle, ob der Datenaustausch zwischen Maschinen direkt oder mit einer zentralen Leitstelle erfolgt.

"Bis zum Jahr 2020 werden weltweit rund 50 Millionen Geräte miteinander verbunden sein", sagt Johannes Pruchnow, Geschäftsführer Business bei Telefónica Germany. "Viele Arbeitsabläufe werden durch M2M effizienter. Die Gesundheitsbranche, das Logistik- und Transportwesen sowie das Überwachen von Füll- und Zählerständen sind nur einige Beispiele für diese Art der Datenkommunikation. Mit unserer neuen Flatrate treiben wir die mobile Revolution auch auf diesem Gebiet weiter voran."

O2 Data M2M Flat ist mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und für einen einmaligen Anschlusspreis von 21,50 Euro erhältlich. Der Tarif kann mit oder ohne Gesprächsfunktion gebucht werden.(JS)

Weitere Informationen unter: http://www.o2online.de/business/mittelstand/mobil/m2m/

Aktuelle News

Geomarketing – kleine Fangemeinde, große Wirkung

29.10.2014 | Investitionen in standortbezogenes Marketing – Location Based Services (LBS) – können sich auszahlen. Denn mit Geomarketing sind Unternehmen mit relativ überschaubarem Aufwand in der Lage, eine ...

weiterlesen

Kontrolleure der Angstökonomie – Wie Excel-Manager die digitale Gegenwart verschlafen #Streamcamp14

24.10.2014 | Vertrauenskultur scheint in der Wirtschaft nicht hoch in Kurs zu stehen, besonders dann, wenn die eigene Zukunft nicht mehr aus den Erfolgen der Vergangenheit abgeleitet werden kann. Wolf Lotter leite...

weiterlesen

Produktinformationsmanagement gewährleistet Konsistenz der Cross-Channel-Strategie

22.10.2013 | „PIM“ gewinnt in fast allen (Handels-)Branchen seit einiger Zeit mehr und mehr an Relevanz. Vor allem für Unternehmen mit umfangreicher Produktpalette eröffnet die Verwaltung über ein Produktin...

weiterlesen

Kundenmonitor 2013: Allzeithochs und Abwärtstrends prägen die Servicelandschaft

26.09.2013 | Der Kundenmonitor Deutschland 2013 zeigt in puncto Qualitätsbeurteilung aus Kundensicht eine durchwachsene Entwicklung: Lebensmittel- und Drogeriemärkte, Krankenkassen, Kreditinstitute, Postfilialen...

weiterlesen

Studie: Auf der Suche nach dem Return on Social Media

25.09.2013 | Alle suchen den Return on Social Media, aber nur wenige können ihn quantifizieren. Das ist in simplen Worten die Quintessenz einer Studie der Universität St. Gallen, an der in den letzten Monaten kn...

weiterlesen
1 2 3 4 5 ... 290 »