23.04.2012

Mobile-Security: Telekom und Lookout starten europaweite Zusammenarbeit

lookout.JPG

© 2012 Lookout, Inc

Telekom und Lookout Inc. gaben heute ihre strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung und zum Vertrieb von Applikationen zum umfassenden Schutz mobiler Geräte bekannt. Im Zuge dieser Partnerschaft wird die Telekom auch die App "Lookout Mobile Security" an ihre Kunden in Europa vertreiben.

Mit über 20 Millionen Nutzern ist Lookout Marktführer im Bereich mobiler Sicherheit für Android und schützt mit seiner Applikation mobile Geräte vor Malware, dem Verlust von Daten sowie dem Verlust des Gerätes. Denn mit Zunahme der auf einem mobilen Endgerät installierten Apps wird es als Anwender immer schwieriger, den Schutz der eigenen Daten und der Privatsphäre zu kontrollieren.

Durch die Partnerschaft mit Lookout ermöglicht die Telekom ihren Kunden, ihre mobilen Geräte und die darauf gespeicherten Daten auf einfache Weise noch besser zu schützen und gleichzeitig die Geräteleistung zu optimieren. "Die meisten Nutzer von Smartphones individualisieren ihre Geräte durch Apps, die von den verschiedensten Firmen programmiert wurden", erklärt Heikki Makijarvi, Senior Vice President Business Development, Deutsche Telekom. "Damit rücken Themen wie Sicherheit und Schutz der Geräte zwangsläufig immer stärker in den Mittelpunkt. Die große Erfahrung von Lookout, diesen speziellen neuen Anforderungen mit innovativer Spitzentechnologie gerecht zu werden, macht Lookout zu einem idealen Partner für die Telekom."

"Die Telekom hat verstanden wie wichtig es ist, den Kunden den bestmöglichen Schutz von Geräten und Privatsphäre zu bieten - vor allem, nachdem Smartphones oft die Nutzung von PCs und Laptops ersetzen", sagt John Hering, CEO und Gründer von Lookout. "Indem die Telekom ihren Kunden Applikationen an die Hand gibt, die mobile Sicherheit und ein optimal funktionierendes Endgerät gewährleisten, bestärkt sie ihre Kunden auch darin, die Geräte noch intensiver zu nutzen." (JS)

Mit der Sicherheitsapp von Lookout können Kunden der Telekom ganz einfach ein gestohlenes oder verloren gegangenes Mobilfunkgerät orten, die Sicherheit von heruntergeladenen Applikationen prüfen und eigene Daten sichern. Über die Website www.mylookout.com/de/ können mehrere Geräte gleichzeitig verwaltet werden. Lookout führt Updates automatisch Over-the-air aus und bietet damit einen benutzerfreundlichen Daten- und Geräteschutz. (JS)

Aktuelle News

Die Zeitbombe des sozialen Kundenservice (und wie sie sich entschärfen lässt)

11.09.2013 | Welche Abteilung in Ihrem Unternehmen hält das primäre Budget für soziale Medien? Die Antwort auf diese Frage ist immer: das Marketing. Wie bei allen neuen Tricks und “Spielzeugen” im Geschäft...

weiterlesen

Kundenservice: Neue Kommunikationswege für Immobilienmakler

11.09.2013 | Kundenzufriedenheit und Service stehen Seite an Seite im Baukasten Marketing-Mix für eine positive Unternehmenswahrnehmung. Sie bilden die Grundlage für nachhaltig erfolgreichen Vertrieb. Wollen Imm...

weiterlesen

Online-Kundenservice in Echtzeit: Teil 2 | Den Servicekanal Chat erfolgreich implementieren

09.09.2013 | Wenn die Entscheidung für den Chat als Servicekanal einmal gefallen ist, gilt es, diesen erfolgreich zu implementieren. Im Zuge der Implementierung einer Chat-Lösung darf nicht aus dem Auge verloren...

weiterlesen

Audi bringt neuen Standard LTE ins Auto

29.07.2013 | Als erster Automobilhersteller bringt Audi den schnellen Datenübertragungsstandard LTE vollintegriert ins Auto. Ab Juli ist er auf Wunsch für den Audi S3 Sportback bestellbar, ab Anfang November fü...

weiterlesen

Mercedes-Benz: Online Verkauf startet dieses Jahr

23.07.2013 | Künftiger Erfolg verlangt schon heute Veränderungen. Dieser Maxime folgt Mercedes-Benz mit seiner Wachstumsstrategie „Mercedes-Benz 2020“ auch in Marketing und Vertrieb. Bis zum Jahr 2020 sollen...

weiterlesen
« 1 2 3 4 ... 290 »