23.11.2010

T-Systems: Neuer Cloud-Service

CASEHochleistungsrechnerT-SystemsDLR2.jpg

Hochleistungsrechner – der Motor der "Cloud"

Rechenintensive Forschungsprojekte oder Simulationen sind damit kurzfristig ohne eigene Hardware möglich. Abgerechnet wird "Infrastructure as a Service" auf Stundenbasis. In der Pilotphase bis Februar 2011 ist die Lösung für T-Systems-Kunden kostenlos.

Das Angebot vereint T-Systems zufolge die Vorteile der Cloud-Ansätze aus dem öffentlichen Bereich mit denen aus dem hochsicheren Geschäftskundenbereich. Der neue Service bietet volle Zugangskontrolle, Datensicherheit und -schutz, definierte Service Level Agreements (SLAs), Skalierbarkeit und attraktive Preise. Alle Rechenzentren samt Kundendaten befinden sich in Deutschland und sind nach der ISO-Norm 27001 sicherheitszertifiziert. Die Anwendungen der jeweiligen Kunden seien logisch getrennt. Ergänzende Sicherheitsvorkehrungen sollen vor Zugriffen über das Internet schützen.

Kunden können zwischen verschiedene Plattformen in T-Systems-Rechenzentren wählen. Als Basis dient eine x86-Architektur, die 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme und -Anwendungen unterstützt. Es stehen mehrere vorkonfigurierte Systeme zur Verfügung, die entsprechend den Anforderungen ergänzt werden können. (NK)

 

Aktuelle News

Technologie-Kontrollverlust: CIOs müssen ihre Rolle im digitalen Zeitalter neu definieren

28.05.2013 | Die direkte Kontrolle über Technologien sinkt seit dem Beginn der Rezession. Zu dieser Ansicht neigt weltweit mehr als jeder fünfte CIO, der vom Personalberatungsunternehmen Harvey Nash befragt wurd...

weiterlesen

Handel: Vielzahl der mobilen Bezahlsysteme verwirrt Kunden

28.05.2013 | Mobile Zahlungsfunktionen werden auch im Handel immer wichtiger. Das bestätigen aktuelle Initiativen deutscher Lebensmittelhändler. Immerhin sehen 45 Prozent der Handelsunternehmen in Deutschland mo...

weiterlesen

Studie: Der stationäre Handel und die Showrooming-Bedrohung

27.05.2013 | Stationäre Einzelhändler verlieren durch die Digitalisierung der Einkaufswelt derzeit zunehmend ihre Machtstellung. Kunden nutzen die Läden häufig nur noch zur Information – kaufen aber im Inter...

weiterlesen

Servile Brands

17.05.2013 | Für Marken besteht die Möglichkeit ein neues Geschäftsmodell zu entwickeln. Wie können sie in Zukunft zu erfolgreichen Serviceleistern werden?

weiterlesen

Neu am Frankfurter Flughafen: Shopping per Smartphone

06.05.2013 | Ab sofort können Fluggäste am Frankfurter Airport noch am Flugsteig mit dem Smartphone einkaufen: Duty-Free-Anbieter Heinemann hat gemeinsam mit dem Flughafenbetreiber Fraport einen auf sechs Monate...

weiterlesen
« 1 2 3 4 5 6 ... 290 »