24.11.2010

Bankberatung nicht immer kundengerecht

BeratungPostbank.jpg

Bildquelle: Postbank

Das Handelsblatt hat den Beratungsservice von Deutsche Bank und Postbank verglichen. Angelegt werden sollten 50.000 Euro. Ergebnis des Selbstversuchs: Der Berater der Deutschen Bank ging besser auf die Kundenbedürfnisse ein.

Zwei Redakteure besuchten eine Filiale der Deutschen Bank und ein Postbank-Finanzcenter. Sie gaben jeweils vor, 50.000 Euro aus einer Erbschaft anlegen zu wollen. Ziele seien "hohe Zinsen, wenig Risiko und schnelle Verfügbarkeit". Der Kundenberater der Deutschen Bank riet von Festgeld ab und informierte die Redakteurin über verschiedene Investmentformen bis hin zu Gold. Nach einer Stunde wurde ihr eine "dicke Anlage-Broschüre" überreicht. "Damit wir das nächste Mal über einzelne Papiere sprechen können", so der Berater.

Der Kundenbetreuer der Postbank verwies indes den anderen Redakteur auf das Risiko von alternativen Anlageformen gegenüber dem Sparbuch. Schließlich empfahl er eine Sofortrente, die bis ans Lebensende 110 Euro auszahle. Sollte der Kunde später mal über Anschaffungen wie ein Auto nachdenken, könne er doch zusätzlich einen Kredit abschließen. (NK)

Aktuelle News

Pensionskassen: Gute Kundenperformance

21.03.2011 | Das Deutsche Finanz-Service-Institut (DFSI) hat mit der Datenbasis der Jahresabschlüsse 2009 die Substanzkraft und die Kundenperformance von Pensionskassen analysiert.

weiterlesen

Mazda-Service: E10-Verträglichkeits-Bescheinigung

21.03.2011 | Als erster Hersteller führt Mazda eine individuelle Bescheinigung für alle eigenen Modelle mit E10-Verträglichkeit ein. Nach einem kurzen Fahrzeug-Check beim Mazda-Händler erhalten alle Fahrer der...

weiterlesen

Produktion und Vertrieb regenerativer Energiesysteme verstärkt

18.03.2011 | "Der neuerliche Ölschock und die dramatischen Ereignisse in der japanischen Atomindustrie werden die ohnehin gesetzlich programmierte energiepolitische Neuausrichtung in Richtung Erneuerbare Energien...

weiterlesen

Telefonwarteschleifen - Von wegen kostenlos!

18.03.2011 | Der kürzlich vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf, der unter anderem die Einführung einer für Anrufer kostenlosen Warteschleife vorsieht, stößt vielerorts auf Unverständnis und Kritik...

weiterlesen

"Drive In" macht Schule - Aussteigen beim Einkauf nicht mehr notwendig

18.03.2011 | real,- Drive ist "Ausgewählter Ort 2011" im Land der Ideen. Damit ist der erste eigenständige Drive-In-Lebensmittelmarkt Deutschlands Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen", der von...

weiterlesen
« 1 ... 231 232 233 234 235 ... 290 »