07.12.2010

Auto-Branche fährt Kundenrabatte zurück

FQ065ATU22A3ret.jpg

Bildquelle: ATU

Weil der Verkauf wieder läuft, gibt es deutlich weniger Rabatte beim Neuwagenkauf als in den zurückliegenden Krisenmonaten. "Die Zeit der ganz großen Schnäppchen ist erst einmal vorbei", sagt Ferdinand Dudenhöffer, Automobil-Experte an der Universität Duisburg-Essen.

Bei den Sonderaktionen der Autohersteller war im November im Durchschnitt noch ein Preisnachlass von 11 % drin. "Es ist damit zu rechnen, dass die Rabatte im kommenden Jahr weiter sinken", sagt Dudenhöffer. "Gründe dafür sind die gute Konjunktur und die weitere Abschwächung der Vorzieheffekte der Abwrackprämie." Der deutsche Automarkt ist nach dem Krisenjahr 2009 im internationalen Vergleich nur langsam in Fahrt gekommen. Mit kräftigen Preisnachlässen versuchten Hersteller und Händler, einen massiven Absatzeinbruch nach dem Auslaufen der Abwrackprämie zu verhindern. Trotz eines allgemeinen Rückgangs des Rabattniveaus im letzten Monat sind die Straßenpreise noch weit von den Listenpreisen entfernt. Zurzeit gibt es bei Internet-Vermittlern im Durchschnitt 15,7 % Rabatt für die 25 meistverkauften Neuwagenmodelle.

Import-Autos günstiger

Die deutschen Hersteller halten sich zurück. Doch Importeure versuchen nach wie vor, ihren Marktanteil durch günstige Preise zu erhalten. Für den Nissan Micra, den C1 und C3 von Citroen, den Peugeot 308 und den Honda Civic werden weiterhin Kundenvorteile von etwa 30 % angeboten. Aus Deutschland sind die "Limited"-Ausgaben von Opel Corsa und Opel Astra interessant. Die Preise für die Sondereditionen liegen unterhalb der Standard-Listen-Einstiegspreise. Den größten Rabatt in absoluten Zahlen gibt es allerdings in der Oberklasse. Jaguar bietet den luxuriösen XK mit einem Leasingvertrag über 36 Monaten an. Dabei ergibt sich ein rechnerischer Preisvorteil von 25.320 Euro. (Stern.de/NK)

Aktuelle News

EnergieParken startet in Berlin:Verbindung aus Parkscheinautomat und Ladesäule soll Alltagstauglichkeit beweisen

19.05.2011 | EnergieParken, die Verbindung aus Parkscheinautomat und E-Fahrzeug-Ladesäule, kommt nach Berlin: Am 27. Mai 2011 wird der Bundesverband eMobilität die erste EnergieParken-Anlage der Landeshauptstadt...

weiterlesen

Social Media Monitoring: Unternehmen bei Investitionen zurückhaltend

19.05.2011 | Die Mehrheit aller Unternehmen führt bisher kein systematisches Social Media Monitoring durch. Sind PR-Verantwortliche trotzdem aktiv, setzen sie weitgehend auf kostenlose Tools. Selbst wenn diese im...

weiterlesen

Digitale Agenda: Mehr Auswahl und günstigere Preise für deutsche Breitbandkunden durch EU-Maßnahmen

19.05.2011 | Nachdem die EU die Bundesregierung verpflichtet hat, entsprechend dem europäischen Recht die Deutsche Telekom nicht länger vom Wettbewerb auf dem Breitbandmarkt abzuschirmen, können die deutschen V...

weiterlesen

Bewegtbildwerbung erfreut sich starker Nachfrage

19.05.2011 | Der Anteil an Bewegtbildwerbung im Internet wird in den nächsten zwei Jahren stark zunehmen. Über 94 Prozent der Teilnehmer der Befragung „Trend in Prozent“ des Bundesverband Digitale Wirtschaft...

weiterlesen

"Den Kundenzugang sichern" Studie zu urbanen Mobilitätskonzepten der Zukunft

19.05.2011 | Bei der urbanen Mobilität stehen alle Zeichen auf Wandel. Die Zahl der Megacities mit immer mehr Einwohnern steigt. IT-Technologien und Konsumelektronik werden noch intelligenter und nutzerfreundlich...

weiterlesen
« 1 ... 207 208 209 210 211 ... 290 »